Links überspringen

FAQ

FAQ

Teilnehmende

Partner:in

Berater:innen

Allgemein

Was ist #wirfürschule?

Bei #wirfürschule nutzen wir die Methode des Hackathons (Wortschöpfung aus “Hack” und “Marathon”). „Hacken“ heißt, gemeinsam kreative Lösungen für eine Herausforderung zu finden. In unserem Fall für die hybride Schule und das Schuljahr 2020/2021. Und das machen wir intensiv in einem Zeitraum von einer Woche. In neun Themenfeldern möchten wir eure Erfahrungen, euren Ideenreichtum und eure Problemlösekompetenz zusammenbringen.

Wer organisiert den Hackathon?

Hinter dem Hackathon stehen die beiden Initiatoren Verena Pausder und Max Maendler sowie ein Team aus Mitarbeiter:innen und Ehrenamtlichen der wirfürschule gUG.

Wann findet der Hackathon statt?

Der Hackathon findet vom 14.6. bis 18.06.2021 statt.

Wo melde ich mich an?

Die Anmeldung ist ausschließlich hier  über unsere Website möglich.

In welchem Zeitraum kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung ist hier im Zeitraum vom 15.4 bis 10.6.2021, um 20 Uhr möglich.

Ist der Hackathon bundesweit?

Ja, der Hackathon findet deutschlandweit statt.

Wer unterstützt die Initiative?

Unternehmen, Startups, Verlage und Bildungsinitiativen unterstützen den Hackathon. Verantwortlich für die inhaltliche Gestaltung des Hackathons und die Auswahl der Lösungen sind aber ausschließlich wir als Initiatoren:innen und Organisatoren:innen. Die Schirmherrschaft übernehmen die Kultusministerkonferenz (KMK), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär und weitere wertvolle Partner und Unterstützer sind dabei.

Was ist unsere Motivation?

Wir steuern schon wieder auf ein hybrides Schuljahr zu: Präsenzunterricht in der Schule und Lernen Zuhause werden sich immer noch abwechseln. Bei allem Engagement vieler Lehrer:innen, Schulleiter:innen und Eltern hat das letzte Jahr gezeigt, dass wir verbesserte Technik, Prozesse, pädagogische Ansätze und didaktische Konzepte brauchen, um das nächste Schuljahr meistern zu können. Diese Herausforderung möchten wir gemeinsam angehen. All das Engagement und die Erfahrungen des vergangenen Jahres wollen wir bündeln und unter eine gemeinsame Vision stellen. Gemeinsam mit euch wollen wir die Vision weiterentwickeln, Ergebnisse und Best Practices sichtbar machen und Maßnahmen entwerfen, die das Zielbild Realität werden lassen.

Ist die Teilnahme am Hackathon kostenpflichtig?

Nein, die Teilnahme ist nicht kostenpflichtig.

Wie läuft der Hackathon ab?

Der Hackathon findet online über die Kommunikationsplattform Slack statt. Nach der Anmeldung auf unserer Website werden interdisziplinäre Teams zusammengestellt, die dann eine Woche lang selbstständig an einer konkreten Challenge arbeiten. Dabei werdet ihr von Berater:innen mit fachlichem und technischem Know-how unterstützt. Eine unabhängige Jury wählt nach dem Hackathon die besten Ideen und Lösungen aus. Gemeinsam mit unseren Schirmherren und Partnern*innen arbeiten wir an einem Konzept, damit diese nachhaltig weiterentwickelt und umgesetzt werden können.

Welche Themenfelder werden bearbeitet?
  1. Sammlung und Aufzeigen von Good Practices von Schulen, die heute schon die Zukunft leben
  2. Feedback und Weiterentwicklung des Zielbildes der Schule von morgen
  3. Einen Plan oder Roadmap entwickeln mit klaren Umsetzungsmaßnahmen für das Zielbild
Wo kann ich unterstützen?

Vor dem Hackathon kannst du uns in unserem Orga-Team oder als Partner:in unterstützen. Während des Hackathons als Teilnehmer:in, Schulteam oder Berater:in.

Soll ich mich als Team oder Einzelperson anmelden?

Anmelden könnt ihr euch nur als Einzelpersonen, aber ihr könnt angeben, dass ihr bereits ein Team seid. Ihr kommt dann in eine spezielle Gruppe in Slack und erhaltet Informationen, wie ihr euch als Gruppe zusammenfinden könnt.

Wie funktioniert der Hackathon?

Der Hackathon findet online statt, technisch vergleichbar mit dem #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung. Im Prinzip kommen ganz viele interessierte Teilnehmer zusammen, um an relevanten Bildungsthemen gemeinsam zu arbeiten. Es wird eine große Einführung geben, wie wir zusammenarbeiten, eine Auftaktveranstaltung mit spannenden Gästen und dann legen alle Teilnehmer:innen los und bemühen sich Lösungen für verschiedene Herausforderungen im Bildungsbereich zu finden. Am Ende werden alle Lösungen auf einer Plattform hochgeladen und die besten Ideen prämiert.

Ich war noch nie bei einem Hackathon, was jetzt?

Versuch es! Die Leute sind super freundlich und nein, man muss kein/e Experte*in sein, um teilnehmen zu können. Wir haben jede Menge Berater*innen an Board, die dafür zuständig sind, dich zu unterstützen.

Woran wird während des Hackathons gearbeitet?

Die Hackathon-Teilnehmer:innen können entweder Good Practices hochladen, Feedback zur Vision der Schule von morgen geben, oder an verschiedenen Herausforderungen aus unterschiedlichen Themenfeldern arbeiten. Die Themenfelder und Herausforderungen werden voraussichtlich Anfang Juni veröffentlicht.

Wie viel Zeit muss ich während des Hackathons aufwenden?

Prinzipiell könnt ihr jeden Tag so lange an eurem Projekt arbeiten, wie ihr möchtet. Wann ihr arbeitet und wer wie viel Zeit für #wirfürschule investieren kann, besprecht ihr am besten in euren Teams. Wir sind jeden Tag von 09:00 bis 18:00 Uhr für euch da. Ihr könnt morgens gemeinsam mit uns ein- und abends wieder auschecken. In diesem Zeitfenster stehen euch auch Berater*innen aus unterschiedlichen Bereichen mit Rat und Unterstützung zur Verfügung. Ihr könnt aber auch teilnehmen, wenn ihr nur 2 oder 3h Zeit habt, jede Hilfe zählt.

Welche Tools werden während des Hackathons genutzt und wofür?

Die gesamte Kommunikation während des Hackathons erfolgt über Slack. Die Gestaltung der Zusammenarbeit bestimmen die Teams jedoch selbstständig. Über YouTube und Zoom erfolgen die vom Orga-Team organisierten Livestreams, Webinare und Ankündigungen. Viele wichtige Informationen findet ihr außerdem auf unserer Webseite.

Teilnehmende

Wer kann teilnehmen?

Mitmachen können alle Bildungsenthusiasten:innen, Schüler:innen, Lehrer:innen, Schulleiter:innen, Programmierer:innen, Designer:innen, Problemlöser:innen und sozial engagierte Bürger:innen, mit Zeit, Lust und Internetzugang, die gemeinsam die Schule von morgen gestalten möchten! 

Du bist hier richtig, wenn du dich für Schule interessierst und sie zu einem zukunftsfähigen Ort machen möchtest. Du willst die Schule von Morgen mitgestalten? Ihr seid bereits engagiert und wollt andere Schulen an euren Ideen teilhaben lassen? Ihr wollt ein Projekt anpacken und es weiterentwickeln? Dann profitiert ihr vom Hackathon, der viele Gleichgesinnte und Expert:innen zusammenbringt. Ihr profitiert von einer einmaligen innovativen Arbeitsweise, in der sich jeder einbringen kann und etwas Großes entstehen kann.

Eine Teilnahme am Hackathon ist erst ab 16 Jahren möglich, wir wünschen uns  aber ausdrücklich, dass sich auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren beteiligen, ihre Teilnahme ist mit dem Einverständnis der Eltern möglich.

Dürfen alle Bewerber:innen teilnehmen?

Ja, jeder der sich bewirbt, darf teilnehmen.

Wie viele Teilnehmer:innen wird es pro Team geben?

Es gibt keine Beschränkung, aber entweder ihr meldet euch sowieso mit eurem bestehenden Team an oder ihr kommt automatisch in eine Gruppe von 20 Personen. Diese könnt ihr natürlich auch jederzeit wechseln. 

Erhalten die Teilnehmer:innen während des Hackathons Unterstützung?

Ja, durch die Berater:innen, die Erfahrung in verschiedensten Bereichen von Design über Coaching bis zu Finanzierung haben. 

Arbeite ich allein?

Nein, die Teilnehmer:innen arbeiten in Teams.

Wie finden sich Teams zusammen?

Vor Beginn des Hackathon erhalten die Teilnehmer:innen eine Einladung zum Slack Workspace, dort wird es kleine Gruppen geben, in denen sich die Teilnehmer:innen erst einmal zurecht finden können. Wenn sie möchten, können sie direkt mit dieser Gruppe an einer Herausforderung arbeiten, aber sie können auch jederzeit die Gruppe wechseln.

Wie werden die Teams kommunizieren?

Die Teams kommunizieren während des Hackathons über Slack. Ihr könnt aber jedes weitere Tool benutzen, das für euch am Besten funktioniert.

Wie viele Teams kann ich unterstützen?

Jede:r Teilnehmer:in unterstützt ein Team.

Wie viele Teams wird es geben?

Die Anzahl der Teams ist unbegrenzt und richtet sich nach der Zahl der Teilnehmenden.

Partner (m/w/d)

Wie kann ich #wirfürschule als Partner (m/w/d) unterstützen?

Jede Unterstützung ist willkommen. Einfach das folgende Formular ausfüllen und wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen zurück. Wir freuen uns auf Sie!

Wohin wende ich mich bei Fragen?

Bitte wende dich per E-Mail an kontakt@wirfuerschule.de.

Berater:innen

Welche Voraussetzungen brauche ich als Berater:in?

Ein:e Berater:in sollte das Team methodisch und strukturell während des gesamten Hackathons unterstützen. Idealerweise haben die Berater:innen Erfahrung im Agile Coaching, Unterrichtsgestaltung, Schulentwicklung, Change Management oder anderen Methoden und Tools.

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt hier.

Letztes Jahr gab es Coaches und Experten – warum dieses Jahr Berater:innen?

Letztes Jahr gab es einige Missverständnisse durch die Begrifflichkeiten. Dieses mal gibt es nur Teilnehmer:innen, die aktiv eine Herausforderung unterstützen und Berater:innen, die sowohl Coaches als auch Expert:innen etc sein können und die verschiedenen Teams unterstützen. Die Berater:innen können mehrere Teams betreuen.

Unterstützen die Berater:innen alle Teams?

Ja, die Berater:innen unterstützen projektübergreifend.

Wie finden die Berater:innen die Projekte?

Die Projektteams können sich über einen Slack-Kanal direkt an dich als Wunsch-Berater:in wenden oder allgemeine Fragen zu verschiedenen Themen stellen, die du beantworten kannst. Du als Berater:in bestimmst, wem du wann hilfst.

Welche Voraussetzung brauche ich als Berater:in?

Als Berater:in unterstützt du die Teams mit deinem fachlichen Know-How aus einem der festgelegten Themenfeldern.

Kann ich als Berater:in auch in anderen Bereichen mitarbeiten?

Sehr gerne sogar, wir hoffen, dass alle Teilnehmer:innen und Berater:innen ihr Feedback zur Vision der Schule von morgen abgeben.